!!! AKTUELLER HINWEIS !!!

Aktualisierung am 30.05.2021:

Ab dem 28.05.2021 tritt eine Neufassung der Coronaschutzverordnung NRW in Kraft, die mit Ablauf des 24. Juni 2021 außer Kraft treten wird. Abhängig von den Inzidenzwerten sieht die Verordnung in drei Öffnungsstufen auch umfangreiche Lockerungen für den Sport vor.

In Bonn liegt der Inzidenzwert bei 79,5 (Stand 27.05.2021), so dass aktuell die Stufe 3 greift. Somit gelten ab morgen in Bonn für den Freizeit-, Amateur- und Profisportbetrieb einschließlich des Wettkampfbetriebs auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen sowie für die Sportausübung außerhalb von Sportanlagen folgende Regelungen:

1. Im Freien ist die gemeinsame Sportausübung einschließlich Ausbildung, Training und Wettkampf wieder zulässig für

–    beliebig viele Personen aus einem Hausstand

–    beliebig viele Personen aus zwei Hausständen plus immunisierter Personen aus weiteren Hausständen

–    ausschließlich immunisierte Personen ohne Begrenzung der Zahl der Personen oder Hausstände

–    Gruppen von höchstens 25 Kindern/Jugendlichen bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

–    25 Personen ohne Altersbeschränkung bei ausschließlich kontaktfreier Sportausübung. Beim kontaktfreien Sport muss die Sportausübung so gestaltet sein, dass ein körperlicher Kontakt zwischen den Personen nicht erfolgt und das Abstandsgebot von 1,5 m eingehalten wird. Unter diesen Voraussetzungen ist auch in Mannschafts-sportarten wie Fußball, Handball, Volleyball, Basketball etc. die Sportausübung zulässig. Entscheidend ist die kontaktfreie Sportausübung und nicht die Sportart.

2. Zwischen verschiedenen Gruppen beziehungsweise allein Sport treibenden Personen, die gleichzeitig am selben Ort Sport treiben, ist während der Sportausübung dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten. Ferner dürfen sich die Gruppen nicht mischen. Die für die öffentlichen und privaten Sportaußenanlagen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Anlage so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind.

 

———————————————————————————————–

Der in 1989 gegründete jetzige Bogenverein Artemis Bonn e. V. bietet für alle Interessierte viele gute Möglichkeiten diese Sportart als Freizeitbeschäftigung oder Turnierschütze auszuüben.

Dem Anfänger vermitteln wir die Grundlagen des Bogensports sowie Sicherheitshinweise bis hin zur Platzreife. Beim Wiedereinsteiger steht unser gut ausgebildetes Helfer- und Trainerteam zur Verfügung und begleitet einen weiter zum Turnierschützen. Für ambitionierte Schützen bieten wir ein Extra-Training unter Leitung einer B-Lizenz-Trainerin an.

Für interessierte Neueinsteiger gibt es Schnupperkurse, in denen die Grundlagen des Bogensports vermittelt werden. Das benötigte Equipment wird während des Kurses kostenlos von uns zur Verfügung gestellt.

Der Bereich Kinder/Jugend ist ebenfalls ein Schwerpunkt unserer gemeinnützigen Arbeit. Wir bieten zu festen Zeiten ein wöchentliches Kinder- und Jugendtraining von ausgebildeten Jugendbetreuern an.

Wir verfügen über ausgezeichnete Trainingsmöglichkeiten. Trainiert werden kann das ganze Jahr über: Im Sommer durchgängigen auf dem Gelände am Sportpark Nord und im Winter im Gustav-Heinemann-Haus an fast allen Tagen. Beide Trainingsstätten sind sehr gut mit Bus und Bahn zu erreichen, bieten ausreichend Parkmöglichkeiten und haben barrierefreie Zugänge.

Sollten wir Ihr Interesse für den Bogensport geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.